Zurück zu KUPLIO.at

Können Sie dem Schmaus in der Nacht einfach nicht widerstehen? Vielleicht müssen Sie nicht

Ist es wirklich wahr, dass das Essen in der Nacht wirklich ungesund ist? Gehören Sie zu Verfechtern oder Gegnern dieser Meinung? Lesen Sie die Fakten über Essen in der Nacht auf KUPLIO.at

Bei der Frage der Nahrung teilen wir uns in 2 Grundgruppen. Zu der ersten gehören diejenigen, die sattes Frühstück gern haben und vor allem in der ersten Hälfte des Tages essen. Am Abend ist ihr Bedarf zu essen nicht so stark, wie der Bedarf der Anderen, die auf Frühstück verzichten und eher ausgiebiges Abendessen und nächtlichen Schaums aus dem Kühlschrank bevorzugen. Die Mehrheit von uns ist der Meinung, dass gerade die erste Variante richtiger ist. Ist aber das Essen in späteren Stunden wirklich ungesund und verursacht das Zunehmen?

Überraschende Feststellungen

In letzten Jahren ist es zu mehreren interessanten Erforschungen, die die „täglichen“ und „nächtlichen“ Esser verglichen haben, gekommen. Eine der 6-monatlichen Erforschungen, die von Erforschern aus Israel realisiert wurde, hat festgestellt, dass sich die Menschen, die oft nach 20 Uhr abends essen, ihr Essen mehr schmecken lassen haben, und bei ihrem Versuch, ihr Gewicht zu ändern, haben sie um 10,5% mehr Fett und insgesamt um 11 % mehr an Gewicht verloren.

Auch die Feststellungen von mehreren Spezialisten auf Ernährung waren bestätigt, die behaupten, dass es nicht wichtig ist, wann sondern was und wie viel wir essen. Beim Zunehmen, bzw. Abnehmen spielt die Stunde während des Tages oder in der Nacht, wenn wir essen, keine wesentliche Rolle. Der Schlussfaktor ist Kalorienzahl. Wenn wir an Gewicht verlieren wollen, müssen wir mehr Kalorien verbrennen als aufnehmen. Der zweite wichtige Faktor ist Bewegung. Es gilt, dass sich hinter 70-80% des Erfolgs gerade Training und Bewegung versteckt. Für das Nächste ist die richtige Gestaltung unserer Kost verantwortlich. Gute Helfer sind auch Nahrungsergänzungsmittel. Falls Sie wissen, welche Vitamine, Mineralstoffe und Proteine für Sie ideal sind, können Sie mit Hilfe der Gutscheine bei ihrem Einkauf auch bis zu 40% sparen.


Was essen und nicht zunehmen

Unser Körper arbeitet Nonstop. Aus diesem Grund brauchen wir die Nährstoffe regelmäßig zu ergänzen. Auch das Essen in der Nacht muss nicht unbedingt falsch sein. Wir müssen nur das wissen, was geeignet ist und was nicht. Zum Beispiel die Aufnahme der richtigen Proteine kann uns helfen, die Muskel während des Schlafs zu bauen. Diese befinden sich auch in beliebten griechischen Joghurts. Lebensmittel mit dem niedrigeren glykämischen Index, die man am Abend gegessen werden, helfen uns, den Blutzuckerspiegel während des nächsten Tages unter der Kontrolle haben. Zu diesen gehören schwarze sowie grüne Bohnen, Linsen, mageres Hühn- oder Rindfleisch sowie Lachs. 

Schmuas in der Nacht

Wir können auch keine Angst vor Nüssen haben. Pistazien enthalten nützliche Ballaststoffe, Biotin, Vitamin B6, ungesättigte Fette und viele andere Stoffe, die den richtigen Weg zur gesunden Ernährung bauen. Ähnlicherweise auch Mandeln und Kürbisssamen sind gute Magnesiumquelle, die das Risiko der kardiovaskulären Erkrankungen niedriger machen.

Gehören Sie zum Typ, der ohne Süßigkeiten nur kaum existieren kann? Auch für Sie gibt es eine Lösung. Ersetzen Sie Milchschokolade durch die bittere. Hochwertige Schokolade sinkt den Blutdruck und erhalt viele Antioxidanten. Sie muss aber mindestens 70% Kakao haben. Andere Variante ohne Kalorien ist Obst. Vor allem Mango, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder Bananen. Die Mehrheit von ihnen enthält auch Antioxidanten, die die richtige Herztätigkeit und Gehirnaktivität unterstützen. Sie können sie einfach nur so essen oder etwas Leckeres zubereiten. Zum Beispiel Mangocreme mit Kokosmilch ist lecker und steht für gesundes Naschen in späteren Stunden.