Zurück zu KUPLIO.at

Lyophilisiertes Obst und Gemüse. Wissen Sie, worum es geht?

Was versteckt sich im Begriff Lyophilisation? Lyophilisiertes Obst und Gemüse essen Sie vielleicht jeden Tag. Auch falls Sie zu Allergikern gehören.

 

Lyophilisierte Lebensmittel sind gefriergetrocknete Lebensmittel. Durch Lyophilisation werden mehrere Nahrungsergänzungsmittel aus Preiselbeeren, Apfelbeeren (Aronia), Medizinalpilzen und anderen hergestellt. Gleicherweise ist es möglich, auch ganzes Obst und Gemüse komplex gefriertrocken zu lassen. Das Trocken durch die Eiskristalle gewährleistet, dass diese Lebensmittel in der gleichen Maß als frische Lebensmittel alle Nährwerte erhalten. Es minimalisiert den Verlust an Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Stoffen sowie an Lust und Aroma.

 

Wie läuft die Lyophilisation?

Aus der praktischen Seite ist es möglich, fast alles durch die Lyophilisation zu herstellen. Aber am meistens nutzt man diesen Prozess beim Obst und Gemüse. Während des Trocknens durch Eiskristalle werden die Lebensmittel zuerst bis zu -80 °C gefriert und dann werden sie beim niedrigen Druck getrocknet, wobei die Flüssigkeiten verdampfen. Die Verdampfung verhindert zugleich den Bakterien sich zu vermehren, was natürlich zur Sublimation führt.
 

Lyophilisiertes Obst und Gemüse Blog KUPLIO.at

Der ganze Prozess dauert ungefähr 10 bis 24 Stunden. Die Lebensmittel verlieren dabei ca. 90% an ihrem Gewicht und nach der Lyophilisation bewahren sie ihre Farbe sowie ihren Geschmack. In Bezug darauf, dass sie einen wichtigen Anteil Wasser verlieren, ändern sie sich aus den weichen und saftigen in den knusprigen. Im Unterschied zum „klassischen“ Trocken mittels der Wärme erhalten sie mehrere Antioxidanten, Mineralstoffe und Vitamine.

 

Ist die Lyophilisation eine Neuheit?

Ehrlich gesagt, gar nicht. Vielleicht werden Sie nicht glauben, aber den Anfang durch die Eiskristalle würden wir im Inka-Reich suchen – also ungefähr bis dem Jahr 1250 von unserer Zeitrechnung. Niedrige Nachttemperaturen und niedriger Druck in Bergen haben verursacht, dass die gesammelten Früchte sehr schnell trocken geworden sind. Später war dieser Prozess während des zweiten Weltkrieges bekannt, wann das lyophilisierte Blutserum an die Front gesendet wurde, weil es in dieser Form länger haltbar und leichter gelagert war. Das lyophilisierte Essen war auch in amerikanischen Hausverstecken während des Kalten Krieges bekannt. Auch die ersten Raumflüge haben die lyophilisierten Lebensmittel am Bord.

 

Lyophilisierte Lebensmittel auch für die Allergiker

Die Erforschungen bestätigen, dass die Nutzung der lyophilisierten Pulver hat einen positiven Einfluss auch auf die Menschen, die an Lebensmittelallergien leiden. Meistens allergische Reaktionen auf Obst und Gemüse entstehen nach ihrem unmittelbaren Kontakt oder nach ihrer Konsumation. Im Vergleich zu frischem Obst und Gemüse weisen die lyophilisierten Lebensmittel bessere Toleranz auf.

Zur Verfügung stehen Ihnen verschiedene lyophilisierten Pulver mit Aromen, die für Smoothies, Aufstriche usw. geeignet sind. Die lyophilisierten Lebensmittel können Sie sich auch dank der Gutscheine gönnen.