Spartipps im Haushalt

21.10.2021 Janka Haushalt Teilen
__avatar_name

Steigerung der Lebenskosten führt uns zur Verrechnung von unseren Ausgaben und zum Nachdenken, wie wir jeden Monat noch etwas mehr sparen könnten. Haushaltskosten beißen einen Großteil von unserem Budget ab, und deswegen eine gute Idee mit dem Sparen genau hier anzufangen.

Es ist die höchste Zeit zu beginnen von Ihrem Gehalt mehr zu sparen . Wir geben Ihnen effektvolle Spartipps für Haushalt.

 

Essen planen

 

Ziemlich großen Teil von unserem Budget geben wir für Einkauf der Lebensmittel aus. Aber wie nicht mehr als nötig fürs Essen ausgeben? Stellen Sie einen Essensplan auf und kaufen Sie laut ihm ein. Soeben versuchen Sie dem impulsiven und emotionalem Einkauf zu meiden. Solch eingekaufte Lebensmittel werden meistens weggeworfen, weil wir die nicht zu verbrauchen schaffen.  Der Essensplan hilft auch sich den Situationen zu weichen, wenn der Kühlschrank leer ist und wir müssen wieder das Essen durch Lieferservice bestellen.

 

Altgeräte entsorgen

 

Das Sparen ist erst dann effektiv, wenn es aus langzeitigem Horizont betrachtet wird. Wenn Sie wirklich sparen möchten, sollten Sie wissen, dass einer der größten Hindernisse im Haushalt die Altgeräte sind. Alter Kühlschrank, Ofen oder Waschmaschine sind lange nicht mehr so sparsam wie die neuen Modelle. Es ist wahr, dass die Umstellung auf neue Geräte am Anfang keine kleine Investition darstellt, nach einiger Zeit werden Sie überrascht, dass es doch etwas Obst geholt hat und die neuen Geräte die Energie, als auch das Haushaltsgeld sparen. Klicken Sie auf Quelle.at und schauen, ob Sie eine passende Alternative zu Ihrem alten Verbrauchgerät finden. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Produkte, die in die höchste energetische Klasse gehören. Sie brauchen nicht auf einmal alle Haushaltsgeräte zu ersetzen. Waschmaschine, Kühlschrank und Tiefkühler verbrauchen am meistens Energie. Vergessen Sie nicht, je größeres Gerät, desto kleinerer Ersparnis. Großer Kühlschrank im Energie Klasse A++ kann weniger sparsam sein, als ein kleinerer Kühlschrank in Klasse A+.

 

Licht sparen

 

Ganz genau wie bei Altgeräten ist es auch mit Glühbirnen, ersetzen Sie diese durch eine Sparalternative. Besuchen Sie Lampenwelt.at und wählen von dem breiten Angebot an Sparbirnen, die um etwa 75% wirtschaftlicher sind als die klassischen. Wir sollten daran denken, dass die Sparbirnen nicht das Problem mit immer vergessenem Licht ausschalten lösen können. Lassen Sie das Licht an nur in dem Raum, wo Sie sich gerade befinden und lassen nicht die Lichter im ganzen Haus oder ganzer Wohnung umsonst leuchten.

Energiesparende Glühbirne

Alte Batterien wechseln

 

Tropfender Hahn als auch auslaufende Toilette sind ein Albtraum jedes Haushaltes. Wechseln Sie deswegen all die alten Batterien und lassen Sie sich auf die Toilettenreparatur ran. Auf den ersten Blick sieht es nicht so aus, jedoch werden so mehr Liter Wasser ausgegeben und der erhöhte Verbrauch spiegelt sich gleich in der Rechnung für Wasser ab.

 

Erwägen Sie Dienstleistungen, die Sie nutzen

 

Denken Sie nach, ob Sie wirklich alle Dienstleistungen nutzen, für die Sie aktiv zahlen. Nutzen Sie Ihr Pauschal aktiv aus oder ziehen nur bestimmte Vorteile? Falls Ihre Antwort die zweite Möglichkeit ist, wäre für Sie ein anderes Packet günstiger. Das Gleiche gilt auch für Internet, TV-Programme als auch Mobil-Apps. Gehen Sie durch Ihre Ausgaben und Sie werden vielleicht herausfinden, dass Sie monatlich keine kleinen Zahlen für Dienstleistungen ausgeben, die Sie nicht mal nutzen.

 

Einfache Spartipps für Haushalt

 

  • Geschirrspül- und Waschmaschine laufen lassen erst, wenn sie voll sind
  • Kochen mit einem Deckel
  • Beim Weggehen die Temperatur am Thermostat senken lassen
  • Beim Backen nicht den Ofen umsonst aufmachen
  • Die Wäsche nicht immer in den Trockner, sondern ab und zu auf dem Trockengestell trocknen lassen
  • Die Kühlschranktür nicht lange offenlassen
  • Das Geschirr lieber in der Geschirrspülmaschine als in der Hand spülen
  • Die nicht genutzte Elektrogeräte nicht im Stand By Modus laufen lassen, sondern aus der Steckdose rausziehen