Geranien pflanzen: So werden sie richtig zum Blühen gebracht

08.06.2020 Barbora Freizeit Teilen
__avatar_name
img alt

Einen blühenden Balkon oder Fensterbänke zu haben ist Traum jedes Pflanzenliebhaber. Eine der schönsten Dekorationen gewinnen Sie mit Geranien oder Pelargonien, wie diese Blumen auch genannt werden. Wissen Sie aber nicht, wie die richtige Geranien-Pflege aussehen sollte? Lesen Sie unsere einfache Anleitung, dank deren Sie in wenigen Schritten schaffen, die schönsten Geranien in der Nachbarschaft zu haben!

 

Geranien: Pflanzen und Platzieren
 

Am einfachsten ist es, "fertige", d.h. blühende Geranien in Töpfen oder vorgewachsene Pflanzen, bzw. Setzlinge zu kaufen. Beachten Sie ihr Aussehen: Sie sollten stark und gesund sein, mit einem reichen Wurzelsystem und dunkelgrünen Blättern. Pflanzen Sie sie in einen Behälter um, die genug tief sind und Abflusslöcher haben, um überschüssiges Wasser abzulassen. Größere Töpfe oder Balkonkästen sind aufgrund ihrer länglichen Form ideal für Balkongeländer. Hängende runde Blumentöpfe, die von der Decke hängen können, erzeugen ebenfalls einen schönen Effekt.

Achten Sie auch auf ein hochwertiges Substrat für Geranien. Nach dem Pflanzen genießen Sie Geranien mit genug Wasser und stellen Sie sie an einen hellen, warmen und sonnigen Ort. Vorsicht vor Frühlingsfrösten, die für Geranien schädlich sind.

 

Geranien pflanzen Blog KUPLIO.at

 

Geranien düngen für dichtes Wachstum

Damit Geranien schön buschig sind, d.h. voller blühender Blumen, müssen sie regelmäßig ernährt werden. Sie können den Dünger beim Umpflanzen direkt ins Substrat geben oder beim Gießen verwenden. Sie sind nicht sicher, wie oft Geranien gedüngt werden sollen? Es ist ideal, die Anweisungen auf der Verpackung des gekauften Düngers zu befolgen, da die  Zusammensetzung einzelner Düngemittel variieren kann. Auflösbare Kristalldünger können Sie einmal pro Woche oder in geringen Konzentrationen bei jedem Gießen verwenden. Achten Sie jedoch darauf, es nicht mit der Menge an Dünger zu übertreiben, da dies zu verbrannten Pflanzenwurzeln führen würde.

Tipp von uns: Versuchen Sie, hausgemachten Naturdünger für Geranien selbst machen. Alles, was Sie brauchen, ist ein Hefewürfel, den Sie in einem Liter Wasser auflösen und dann zwei Wochen lang an einem warmen Ort gären lassen. Verdünnen Sie den ausgegorenen Dünger mit drei Litern Wasser - und fertig!

 

Geranien richtig gießen
 

Es wird gesagt, dass allzuviel ungesund ist, und so ist es auch beim Gießen von Geranien. Es ist auch nicht geeignet, mit zu kaltem Wasser zu gießen, daher ist es besser, Wasser im Behälter im Voraus vorbereitet zu haben. Dem Übergießen können Sie mit einem geeigneten Blumentopf mit Löchern für die Wasserableitung vorbeugen, wie wir schon erwähnt haben, aber auch durch, dass Sie auf die Luftfeuchtigkeit des Substrats gut achten werden. Es sollte nicht durchgeweicht, d.h. übermäßig bewässert werden.

 

Geranien pflanzen Blog KUPLIO.at

 

In den Onlineshops baldur-garten.at und hornbach.at finden Sie Blumentöpfe, Kisten und anderes Gartensortiment zu den besten Preisen. Vergessen Sie nicht, aktuelle Gutscheine einzulösen, um zu toll reduzierten Preisen einkaufen zu können.