Schränke, Vitrinen und Regale – wie sie nun kombinieren?

19.01.2018 Barbora Wohnen Teilen
__avatar_name
Möbel richtig kombinieren

Wie möglichst gut die Schränke, Vitrinen und Regale in Ihrem Wohnzimmer kombinieren? Die Lösung kann effektiv und dabei nicht teuer sein. Lesen Sie auf KUPLIO.at

Sind Sie von der Wohnwand, die Sie vor tausenden Jahren gekauft haben, schon satt? Was damalig modern war, verlangt es jetzt ein bisschen Änderung und Innovation. Wir helfen Ihnen bei der Suche, wie in Ihres Wohnzimmer neue frische Luft zu tragen. Und für weiniger Geld, als Sie gedacht haben.

 

Schlüsselwort „Räumlichkeit“

Schmeißen Sie Ihre riesige Wohnwand weg und entdecken Sie den Platz, der sich hinter ihr jahreslang versteckt hat. Heutige Trends sagen, dass es nötig sei, sich nach dem Motto des Minimalismus zu richten. Natürlich mit einer Menge vom praktischen Denken. Die Wohnräume sollten vor allem über genügenden Platz für alle Ihren Sachen verfügen. Dabei ist aber ganz nicht nötig zu viel Schränke und Vitrinen zu haben.

Die erste Voraussetzung für Ihren Erfolg ist solche Möbelstücke zu wählen, die zueinander passen werden und dabei auch zum ganzen Haus oder der zur ganzen Wohnung. Sie müssen nicht unbedingt strick an einem Still oder an einer Farbe halten. Wichtig ist dar gesamte Eindruck und Ihr Gefühl, das Sie in Ihrem neunen Wohnzimmer haben werden. Wenn Sie zum Beispiel das Wohnzimmer mit der Küche verbunden haben, berücksichtigen Sie die Farbe des Arbeitsbretts oder Essentisches.

 

Schranke, Vitrinen, Regale Blog KULIO.at

 

Heutzutage sind die Wohnzimmer ohne größere Möbelstücke keine Ausnahme. Gut, nur Sofa ausgenommen. Ein gewöhnlicher Haushalt reicht sich mit ein paar kleinen Regalen oder einem größeren Bücherregal aus, wo Sie alles Nötiges ablegen können. Falls Sie aus der „alten“ Schule kommen und doch müssen Sie alle Porcellansets, die Sie zur Hochzeit bekommen haben, geerbte Vasen, Souvenirs aus Urlauben ausstellen, denken Sie über eine enge Vitrine oder Kommode aus dem Glas nach. Diese können auch bis zur Decke reichen und wenn Sie sie in eine Ecke stellen, erfüllen sie freien Platz und sie werden praktische Zuflucht für alle Ihre Sachen.

Eine nächste Variante ist Regalsystem. Das ist eine ideale Lösung, falls Sie offene Räumlichkeit bewahren wollen. Zugleich bietet es Ihnen genug Platz für Bücher, kleine Gegenstände, Fotorahmen usw. Wenn Sie nicht so viel Sachen haben, wählen Sie die längste Wand in ihrem Wohnzimmer. Nach dem Bedarf lassen Sie ein paar Centimeter für Fernseher, Bild, bzw. Töpfe mit Blumen.

 

Kompromiss

Falls Sie sich nicht entscheiden können, ob Kommoden oder Regale zu wählen, setzen Sie auf Kompromiss und kombinieren Sie sie miteinander. Das kann auch so aussehen, dass Sie 3 – 4 kleine Kommoden nebeneinander an der ganzen Wandlänge stellen, die dabei auch als TV-Tisch und Tisch für andere Gegenstände dienen könnten. Über dieser können Sie ein paar Regale hängen, die Sie für kleine Dekoration, Blumen oder Kerzen nutzen würden. Finden Sie es finanziell mehr anspruchsvoll? Das muss nicht so sein. Lösen Sie die Gutscheine ein und sparen Sie Ihr Geld. Mehrere Onlineshops mit Möbeln bieten dank der Gutscheine attraktive Rabatte. Greifen Sie zu ausgewählten Möbelstücken, die bis zu 70% reduziert sind oder zu 45% Rabatt auf Kommoden. Wer hat gesagt, dass das Neue teuer sein muss? :)